shape

Böschungen

Incline
Vinca minor op talud
Vinca minor op een tuin talud
bodembedekkers talud sporthal
Helling bedekt met bodembedekkers covergreen
Incline
Vinca minor op talud
Vinca minor op een tuin talud
bodembedekkers talud sporthal
Helling bedekt met bodembedekkers covergreen

Bepflanzung von Böschungen

Für Gärten, die nicht ebenerdig sind, sondern über Böschungen und Hänge verlaufen, sind Bodendecker eine gute Wahl. Sie liefern eine hervorragende Lösung für geneigtes Gelände und geben gleichzeitig ein schönes grünes Bild ab. Das Bepflanzen von Böschungen mit einem Bodendecker hat diverse Vorteile. Auf dieser Seite erklären wir Ihnen welche.

 

Bodendecker auf einer Böschung oder einem Hang – warum?

Die Bepflanzung einer Böschung oder eines Hanges mit Pflanzenmatten hat mehrere Vorteile: Pflanzenmatten verhindern das Ausspülen von Erde (Bodenerosion). Wie immer bei der Verwendung von Covergreen® Bodendeckern erhält man auch auf einer Böschung unmittelbar das gewünschte optische Ergebnis. Gleichzeitig ist es praktisch, eine schräge Fläche so zu begrünen, dass sie wenig Unterhalt braucht, da Unkraut jäten auf diesen Flächen sehr viel mühsamer ist.

 

Hier finden Sie unser Sortiment an Bodendeckern

 

Bodendecker als Wasserspeicher

Ein weiterer Vorteil unserer Bodendecker ist das wasserabsorbierende Substrat, auf dem die Covergreen® Pflanzenmatten gezogen werden. Das Substrat wirkt wie ein temporärer Wasserspeicher, der das Regenwasser gleichmäßig an die Pflanzen abgibt und überschüssiges Wasser in den Boden der Böschung abführt. Die kräftigen Wurzeln unserer gebrauchsfertigen Bodendecker sorgen dafür, dass der Boden unter den Pflanzenmatten befestigt ist. Sie formen eine Struktur im Boden der Böschung und verhindern so das Ausspülen und Absacken des Bodens.

 

Geeignete Pflanzen

Mit den Covergreen® Pflanzenmatten ist auf einem Gefälle von bis zu 50° viel möglich. Für einen besseren Halt kann man mit Hilfe von Bodenstiften für eine erste Verankerung der Pflanzenmatten direkt nach dem Anlegen sorgen. Nach ungefähr drei Wochen ist diese zusätzliche Befestigung nicht mehr nötig, da die Wurzeln dann gut mit dem Boden verwachsen sind.

Folgende Pflanzen aus unserem Sortiment eignen sich besonders gut für die Bepflanzung von Böschungen und anderen schrägen Flächen:

 

Verwendung von Bodendeckern auf schrägen Flächen

Ein Beispiel für die regelmäßige Verwendung von Bodendeckern auf einer schrägen Fläche sind die Seitenwände von Fahrradtunneln. Dabei werden beide Zufahrtsseiten mit Bodendeckern bepflanzt, so dass eine schöne grüne Böschung entsteht, die einen in den Tunnel leitet.

Auch in der Architektur von Firmengebäuden wird immer häufiger auf schräge Grünflächen zurückgegriffen. Dabei setzt die Böschung am Fuß des Gebäudes an und sorgt dann für einen schönen und harmonischen Übergang zum tiefer gelegenen Gelände.

Die Uferbereiche von Entwässerungsgräben, Grachten oder anderen Wasserstellen sind grundsätzlich nicht einfach zu unterhalten. Auch für an Wasser angrenzende Hänge bieten unsere Bodendecker eine unterhaltsarme und den Boden schützende Lösung.

Auf Friedhöfen sieht man immer häufiger mit Pflanzenmatten begrünte Urnenwälle mit Urnennischen. Neben diesen Beispielen gibt es natürlich noch viele weitere Szenarien, in denen unsere Bodendecker gut zum Einsatz kommen können.

Sie hätten gerne mehr Informationen oder wünschen sich eine Beratung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. 

Zurück zur Übersicht

Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

T +31 (0) 548-365 071 E info@covergreen.nl frage und antwort
covergreen

Finden Sie eine Vertriebsstelle in der Nähe

Vertriebsstelle
covergreen

Copyright © 2018, Covergreen®, All Rights Reserved. Ontwerp website ®reclamemakers. Development website Sitework

Chat öffnen
Stellen Sie Ihre Frage
Stellen Sie uns Ihre Fragen:
Schnelle Antwort? Chatten Sie mit uns!